Dachkonstruktion mit dem Dach-Werkzeug


Als nächstes bekommt unser Haus ein Dach. Wir benutzen dafür das Dächer-Werkzeug des Bau-Modus (siehe Dächer mit dem Dächerwerkzeug).

Kompliziertere Hausformen erfordern mehr Arbeit beim Dachdecken, dafür sehen die Häuser aber hinterher auch wirklich ansprechend aus. Die Arbeit lohnt sich also.

Die Schnelligkeit kommt mit der Übung. Erschrecke dich also nicht vor den vielen Schritten. Du wirst sehen, dass du bei zukünftigen Bauten immer schneller beim Dachdecken wirst. Ich selber habe für das eigentliche Dachdecken nur 2 Minuten gebraucht. Die Schritte in diesem Tutorial aufzulisten, hat allerdings fast 3 Stunden verschlungen.

Meine Zugrichtung der Maus habe ich mit roten Pfeilen angeben. Wenn erste Dachteile stehen, wird es zunehmend schwieriger Start- und Endpunkte neuer Dachteile zu erkennen. Daher wurden diese im Verlauf mit Kreisen besonders markiert.

Vordach des Stylistenstudios

Das Vordach wird in 5 Schritten zusammengebaut.

Zunächst verwenden wir das sog. Halbsatteldach (korrekt müsste es Pultdach heißen). Mit ihm ziehen wir mit zwei Quadraten Abstand zur Ecke von der Ecke weg hin zu den Überständen der oberen Etage. Die Dächer müssen die Wände berühren, es darf keine Lücke bleiben:

Nun schließen wir noch die kleine Einbuchtung rechts mit der gleichen Dachart und ziehen dafür erneut über das eben schon gebaute Dach:

Nun wechseln wir auf das Schopfwalmdach. Dieses verwenden wir, um die Ecke des Vordach zu gestalten. Von der Ecke ziehen wir jeweils in beide Richtungen soweit, dass das neue Dach nahtlos in das schon gesetzte Halbsatteldach übergeht. Es dürfen keine Lücken bleiben:
Der höher ziehende Teil des Vordachs, dass wir mit 2x2 Quadraten aufgezogen haben, darf im weiteren Verlauf nicht von einem Dach in der Etage darüber überdeckt werden. Sonst verschwindet es:

Gebäudevorsprünge decken

Jetzt wechseln wir in die obere Etage und wählen das Satteldach aus. Mit ihm decken wir die beiden kleineren Gebäudevorsprünge. Satteldächer auf kleinen Vorsprüngen bringen optischen Schwung in die Dachfläche und lassen das Haus offener aussehen.

Der große Gebäudevorsprung über dem Eingang wird erst später mit einem Satteldach gedeckt, damit wir es besser in den Dachfirst (die von den sich treffenden Schrägen gebildete waagerechte Linie) einpassen können:

Hauptflächen decken

Wir wechseln wieder die Dachart und wählen diesmal das Walmdach. Mit ihm decken wir nach und nach alle großen Flächen. Anschließend werden wir noch den Dachfirst verschönern.

Bei dem großen Anteil links muss unbedingt darauf geachtet werden, dass das Dach des Erdgeschosses nicht überragt wird, damit es vom Spiel nicht ausgeblendet wird:

Nein, unterschiedliche Dachfarben sind mit Sims 3 nicht möglich ;-). Ich habe zwei  gleiche Bilder mit unterschiedlichen Dachfarben ineinander geschnitten, um die neuen Dächer hervorzugeheben. Achte wieder bei beiden Dächern darauf, nicht das Vordach der unteren Etage zu überbauen:

Dachfürst verschönern

Der Dachfürst des Hauptdachs holpert noch etwas und wirkt unruhig:
Das begradigen wir in zwei Schritten. Dazu ziehst du mit dem aktiven Walmdach erneut über schon gedeckte Dachflächen:

Achte besonder auf die Start und Endpunkte. Ich habe sie extra mit roten Kreisen markiert. Da sie verdeckt unter den Dächer liegen, sind eventuell mehrere Versuche erforderlich.

Zuerst schließen wir die linke Fürstlücke. Der Startpunkt liegt ein Quadrat entfernt von der Häuserecke, der Endpunkt auf gleicher Höhe mit dem kleinen Vorsprung:

Anschließend begradigen wir die rechte Firstlücke. Ser Startpunkt liegt in der Ecke des Vorsprungs, der Endpunkt auf gleicher Länge wir der Eingangsbereich:
Nun wirkt der Dachfirst ruhig und ansprechend:

Dach des Eingangsbereichs einpassen

Ein letztes Mal benutzen wir das aktive Walmdach um auch das Dach des Eingangsbereichs in den Dachfirst einzugliedern. Da sich dieses Teildach aber zur Straßenseite hin mit offener Dachgaube freundlich präsentieren soll, lassen wir die vorderste Reihe zunächst unangetastet:
Nun wechseln wir zum Hohen Satteldach. Mit ihm ziehen wir von der Vorderkante bis kurz vor den Dachfirst. Achte auf die korrekte Länge:

Ziehst du das Dach zu weit, störst du den Dachfirst. Ziehst du es zu kurz, klafft eine Lücke:

Der aktuelle Stand sieht so aus:

Wir sind fast fertig, aber eine Kleinigkeit fehlt noch.

Deckung des Carports

Wir wechseln zur Hinterseite des Hauses. Um den Carport decken zu können, benötigen wir eine durchgängige Tragfläche. Ich benutzte dafür Säulen. Auf ein Auffahrtobjekt lassen sie sich mit dem Cheat moveobjects on (siehe Cheat MoveObjects [on/off]) platzieren:
Abschließend wählen wir erneut den den Dachtyp Halbsatteldach. Mit ihm ziehen wir das Dach über dem Carport auf bis an die Außenwand des Obergeschosses. Der Vorsprung mit den zwei Fenstern wird dabei einfach überzogen. Da Dächer immer Überstände erzeugen, reicht ein 6 Quadrate breites Dach, um den Carport komplett abzudecken:

Als letzten Schritt wählen wir den Dachneigunsregler und flachen das Dach des Carports auf den tiefstmöglichen Punkt ab (vergleiche Tutorial: Dächer mit unterschiedlichen Dachneigungen).

Bei einem Kontrollschwenk ums Haus fällt mir auf, dass das untere Vordach leicht in die Fenster des Obergeschosses ragt:
Mit dem Schieberegler Dachhöhe anpassen senke ich alle Dachteile leicht ab, bis das Vordach nicht mehr in die Fenster ragt. Die nottwendige Absenkung ist natürlich von der Form der verwendeten Fenster abhängig.

Hast du für das ganze Haus eher hohe Fenster gewählt, kannst du für diesen Gebäudeteil durchaus andere wählen, das bringt Abwechslung in die Fassade. Natürlich sollen die Fenster vom Stil her zueinander passen.

Ich bleibe bei meinen Fenstern und finde, dass auch dem restlichen Dach die minimale Absenkung steht:

Möchtest du deinem Vordach eine ganz andere Dachhöhe verleihen, als dem Rest des Daches, kannst du im Tutorial: Dächer mit unterschiedlichen Dachneigungen nachlesen, wie das geht.

Die Dachdeckung ist komplett - prima! Material und Farbe für das Dach legen wir in Kombination mit der Fassadengestaltung fest.

[sb_sibling_prev] | [sb_sibling_next]


Kommentar erstellen

2 Gedanken zu “Dachkonstruktion mit dem Dach-Werkzeug

  • loh
    loh Beitragsautor

    @Petra Grubar
    Du hast leider ganz richtig erkannt, dass die gewählte Dachtextur für das ganze Grundstück gilt. Du hast zwei alternative Möglichkeiten verschieden gedeckte Häuser zu bauen:
    1. Du baust die Scheune auf einem Grundstück nebenan (z.B. seitlich oder hinten ein weiteren Bauplatz setzen) und lässt die Familie das als Nebenwohnsitz kaufen.
    2. Du gestaltest das einfachere Dach als selbst konstruiertes Schrägdach aus einem Flachdach mit dem Cheat constrainfloorelevation und legst da eine entsprechende Bodenfliese drauf.

  • Petra Grubar

    Ich finde eure Seite sehr übersichtlich und sehr verständlich geschrieben.
    Leider kann ich keine Antwort auf meine Frage, ob man verschiedene Dacharten auf einem Grundstück bauen kann, finden.
    Ich baue gerade einen Bauernhof und möchte die Scheune (Holzhaus)mit einem Strohdach abdecken und die anderen Häuser(Steinhäuser) mit Ziegeln bestücken. Ist leider nicht möglich. Entweder alles Stroh oder alles Ziegel???